Druckverfahren und Veredlung von Werbemitteln

Werbeartikel zu bedrucken gehört zu unseren Kernkompetenzen. Nach dem Motto „We brand every moment in a successful day“ sind wir für Sie deshalb der zuverlässige Partner rund um die Veredelung von Werbemitteln. Natürlich halten wir uns dabei ganz eng an Ihre Wünsche und Vorgaben und versuchen diese, mit Ihnen im Dialog, bestmöglich umzusetzen. 

Wir haben einige Kurzinformationen über verschiedene Veredelungsmöglichkeiten von Werbeartikeln für Sie zusammengestellt.

Bei weiteren Fragen zu Drucktechniken oder speziell zur Umsetzbarkeit Ihres individuellen Logos auf einem Werbeartikel Ihrer Wahl, zögern Sie bitte nicht unser Service-Team zu kontaktieren - wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Bestickung

Ein Stickprogramm (Fachbegriff: „Punchprogramm“) steuert die Bewegungen der Stickmaschine, die das Motiv wie eine Nähmaschine mit Nadel und Faden, aber computergesteuert auf den Stoff bringt. Der Stoff wird in einen Rahmen fixiert und bewegt sich unter der fest stehenden Nadel. Mehrere Nadeln nebeneinander ermöglichen mehrfarbige Stickereien. Bis zu 12 verschiedenen Garnfarben je Motiv sind umsetzbar.

Der Stick ist eine einzigartig plastisch und lebendige Umsetzung jeder beliebigen Vorlage. Mit Hilfe verschiedener Effektgarne und Stichtechniken lassen sich kreative und ganz individuelle Werbemittel gestalten, die zugleich edel und modern wirken. Die Bestickung ist eine sehr hochwertige Veredelungsmethode und ist für sämtliche Textilien geeignet. 

Da unsere Wurzeln in der Stickindustrie liegen, haben wir hier eine besondere Kompetenz. 

 

Vorteile:

  • klassische, traditionsreiche Werbeanbringungstechnik
  • hochwertige Optik und Qualität
  • höchste Präzision durch moderne Technik
  • geeignet für alle textilen Oberflächen und Leder
  • bis zu 12 Farben pro Stick
  • haltbar auch bei intensiver Pflege 

 

Nachteile:

  • Perforation von Funktionsmembranen

 

Schuhe-mit-Logo-bestickt       Caps-mit-Logo-bestickt

 


 

Digitaldruck

Das Druckverfahren der Zukunft wird schon heute vielfach angewendet. Hier können insbesondere Fotomotive mit hoher Auflösung umgesetzt werden. Die Druckdaten werden auf digitalem Wege vom Computer an die Druckmaschine und von dieser, wie beim Laserstrahldrucker, auf die Druckfläche übertragen. Dabei ist kein spezielles Druckwerkzeug nötig. Der Digitaldruck eignet sich für glatte, plane Oberflächen, oder maximal leichte Wölbungen.

 

Vorteile:

  • ideal für Bilder und mehrfarbige Logos 
  • fotorealistisch
  • einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten
  • kostengünstig, da kein Druckwerkzeug nötig ist 
  • interessant bei kleinen Auflagen und mehreren Druckfarben 
  • schnell

 

Nachteile:

  • nicht für große Auflagen
  • keine Sonderfarben nach Pantone, HKS, RAL darstellbar
  • kann nur auf glatten oder leicht gewölbten Oberflächen aufgebracht werden

 

Werbemittel-mit-Logo-Digitaldruck      Uhren-mit-Logo-Digitaldruck


 

Doming

Domings sind digital gedruckte 3-D-Aufkleber. Die individuelle Vorlage eines Kunden wird mittels Digitaldruckverfahren auf eine spezielle Folie aufgetragen. Anschließend wird mit einem Dosierroboter, stets exakt gleichmäßig, eine glasklare, viskose Kunstharzbeschichtung aufgetragen. Diese ist natürlich schadstofffrei und nach dem Aushärten hochtransparent. Die Harzbeschichtung wölbt sich spür- und sichtbar nach oben und schützt das Druckbild dauerhaft vor mechanischen Einflüssen und UV-Licht. Alle denkbaren Formen sind herstellbar.

 

Vorteile:

  • 3D-Aufkleber
  • günstig 
  • brillante Farben
  • lange Haltbarkeit, kein Verblassen 
  • kann in Größe und Form genau angepasst werden
  • kratzfest
  • sieht sehr edel aus

 

Domeng-mit-Logo     Doming-prodono-Werbemittel


  

Flexodruck

Dies ist ein Rollenrotationsdruckverfahren. Auf Druckzylindern sind Druckplatten befestigt, für jede Druckfarbe eine. Zusammen mit Gegendruckzylindern führen sie das endlose Trägermaterial. Haupteinsatzgebiet ist das Bedrucken von Verpackungsmitteln aus Kunststofffolien, Papier, Karton und Pappe. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind Getränkeverpackungen, Servietten, Durchschreibesätze und Latexballons. Hier können große Mengen, preisgünstig und in kurzer Zeit bedruckt werden. Anwendungsbeispiele sind z.B. sogenannte Flowpacks, gefüllt mit Gummibärchen, Schokolade oder Bonbons. Es wird erst gedruckt und dann befüllt. 

 

Vorteile:

  • sehr preisgünstig bei großen Mengen 
  • flexible Untergründe
  • schnell
  • alle Farben, fotorealistisch
  • Änderungen des Druckmotivs sind schnell möglich  

 

Nachteile:

  • geringe Deckkraft
  • begrenzte Schärfe des Druckbilds

 

 Fruchtgummi-mit-Logo   Schokolade-mit-Logo


  

Flockdruck

Heute gängig ist der Folien-Flockdruck. Das gewünschte Motiv wird mit einem Schneideplotter aus einer Folie ausgeschnitten, per Hand nachgearbeitet (entgittert) und mit Hilfe einer Bügelpresse auf dem Textil fixiert. Beim Flockdruck ist die Folie flauschig, ähnlich wie bei einem sehr dünnen Samt. Das ältere Verfahren des "Beflockens", bei dem nach Aufdrucken eines Klebers kurz geschnittene Textilfasern durch ein elektrisches Feld ausgerichtet auf das Textil aufgestreut wurden, wird heute kaum noch angewendet, obwohl es qualitativ sehr hochwertig ist. Bei mehreren Logofarben wird jede Farbe einzeln ausgeplottet, die Einzelteile arrangiert und zusammen aufgepresst. Die bekannteste Anwendung sind beflockte Fußballtrikots. Plotterdruck kann auch mit glatten oder metallisch glänzenden Folien durchgeführt werden.  

 

Vorteile:

  • Samteffekt
  • scharfe Konturen
  • Logo leicht erhaben
  • hohe Deckkraft
  • sehr haltbar und waschbeständig

 

Nachteil:

  • Farbauswahl auf die verfügbaren Folienfarben begrenzt
  • leicht steifer Griff 

  

Lasergravur

Die Lasergravur brennt Ihr Logo über einen computergesteuerten Laserstrahl an der ausgewählten Position in Ihren Werbeartikel ein. Dabei wird die oberste Materialschicht des Artikels abgetragen. Lasergravuren sind stets einfarbig. Die Farbe der Gravur kann kaum beeinflusst werden. Sie ist abhängig vom Produktmaterial das zum Vorschein kommt. Das Ergebnis ist dabei äußerst kratz- und wischfest und somit extrem dauerhaft. Im Gegensatz zur mechanischen Gravur ist die Tiefe minimal. Ob Metalloberflächen, Textilien, Kunststoffe, Glas, Leder oder Holz - es gibt kaum ein Material, das sich nicht mit dem Laser beschriften ließe. Sogar Lebensmittel und Pflanzen können mit Hilfe eines Lasers mit einem Logo versehen werden.

 

Vorteile:

  • hinterlässt einen High-Class-Eindruck
  • einzigartiger Ton-in-Ton-Look
  • edle Optik
  • dauerhaft
  • kratzresistent 

 

Nachteile:

  • einfarbig
  • Farbe ist nicht wählbar sondern materialbedingt

 

Lasergravur-mit-Logo   Lasergravur


 

Offsetdruck

Der Offsetdruck (englisch offset ‚abgesetzt‘ im Sinne von ‚übertragen‘) ist die am weitesten verbreitete Drucktechnik im Bücher-, Zeitungs-, Werbe- und Verpackungsdruck. Die Farbe wird erst auf einen Gummituchzylinder und dann auf den Bedruckstoff übertragen. Die farbtragenden Stellen werden beispielsweise durch ein Fotopolymer gebildet. Die bildfreien Stellen sind dagegen feuchtigkeitsführend durch die eloxierte Oberfläche, in der das Feuchtmittel gehalten wird. Sobald genügend Feuchtmittel angeboten wird, versperrt diese dünne Wasserschicht der Farbe den Zugang zu den bildfreien Stellen.

Merkmale: Ein randscharfer Ausdruck ohne Quetsch- oder ausgefranste Ränder sowie eine glatte Papierrückseite ohne Prägungen oder Schattierungen. Im Offsetdruck (Gegensatz zum Tiefdruck) können keine echten Halbtöne gedruckt werden. Es gilt: Farbe oder keine Farbe. Daher müssen Bilder, Zwischentöne oder Farbnuancen mit Hilfe von Aufrasterung der Druckflächen simuliert werden.

Aus den drei Grundfarben Cyan (blau), Magenta (rot) und Yellow (gelb), sowie Schwarz für den zusätzlichen Kontrast, lassen sich auf dem Papier zahlreiche Farbtöne darstellen. Eine Maschine für den Vierfarbdruck besteht daher aus vier Druckwerken. Werden Schmuckfarben ( Sonderfarben nach Pantone, HKS, RAL) gedruckt, benötigen diese je ein eigenes Druckwerk. In den entsprechenden Druckstraßen stehen vier oder mehr Druckwerke hintereinander und bedrucken jeden Bogen nacheinander. Häufig folgen noch weitere Werke zum Lackieren (überdrucken mit farbloser, klarer Lackschicht), für Effektfarben (Metallic, Neon oder Perlmutt) oder zum Prägen oder Stanzen noch in derselben Druckstraße.

 

Vorteile:

  • große Mengen in kurzer Zeit 
  • fotorealistisch
  • schnell
  • brillante, hochwertige Drucke auf Papier und Folie

 

Nachteile:

  • hohe Rüstzeiten und Werkzeugkosten, deshalb insbesondere für größere Mengen geeignet
  • Pantone-, HKS-, RAL-Farben sind Sonderfarben

 

Prägung

Das Prägemotiv wird mit Hilfe eines, speziell für diesen Vorgang angefertigten, Metall-Prägestempels in Ihren ausgewählten Werbeartikel gepresst. Das sichtbare und fühlbare Logo ist entweder vertieft oder erhaben ausgeführt. Wird das Logo durch Wärme fixiert, spricht man von Heißprägung. Die Blindprägung ist ein Prägedruck ohne Farbe. Farbige Prägungen werden durch zwischengelegte Folien in einer Volltonfarbe ermöglicht.

Eine Prägung ist besonders für Metall, Kunststoff und Leder geeignet und permanent haltbar.

 

Vorteile:

  • einzigartiger, fühlbarer 3D-Look
  • hochwertige Optik
  • dezent Ton-in-Ton oder einfarbig
  • die klassische Leder-Veredelung (heute auch bei Lederimitat beliebt) 
  • dauerhaft

 

Werbemittel-mit-Prägung


 

 

Siebdruck

Beim Siebdruckverfahren wird die Druckfarbe in Form einer honigviskosen Paste und mit einem Werkzeug (Rakel) durch ein feinmaschiges Gewebe, das Sieb, hindurch auf das zu bedruckende Material gestrichen. Die druckenden Stellen werden mit Hilfe einer Schablone, dem Film, auf dem Sieb farbdurchlässig gemacht. Die nichtdruckenden Flächen sind durch einen Lack farbundurchlässig.

Das Druckformat reicht von wenigen Zentimetern (Kugelschreiber-Clip) bis zu mehreren Metern (Teppich). Ein Vorteil des Siebdrucks besteht darin, dass durch verschiedene Gewebefeinheiten der Farbauftrag variiert werden kann, so dass hohe Farbschichtdicken erreicht werden können. Im Vergleich zu anderen Druckverfahren ist die Druckgeschwindigkeit jedoch relativ gering. 

Die einzelnen Druckfarben werden nacheinander durch eigene Siebe entweder nass in nass oder nach Zwischentrockung aufgebracht. Halbtöne oder Farbverläufe werden durch Aufrasterung der Druckflächen erzeugt. Die Oberflächen beim Werbemittel-Siebdruck müssen flach und gerade sein.

 

Vorteile:

  • hochwertiger, kostengünstiger Druck für größere Mengen
  • Pantone-, HKS-, RAL-Farbtöne problemlos darstellbar
  • farbdeckend
  • leuchtende Farben
  • mehr als 4 Farben druckbar
  • langlebig

 

Nachteil:

  • als Werkzeuge werden je ein Film und ein Sieb pro Druckfarbe benötigt

 

Werbemittel-mit-Siebdruck


 

 

Tampondruck

Mit dem Tampondruck lassen sich vor allem Werbemittel, die uneben oder gewölbt sind, sehr gut bedrucken. Das Druckmotiv wird hierbei in ein sogenanntes Klischee eingeätzt. Der Tampon, ein flexibles Silikonkissen, nimmt die Farbe aus der Vertiefung im Klischee auf und überträgt diese auf den Artikel. Die verschiedenen Farben werden so nacheinander auf die Druckfläche aufgebracht. Es sind bis zu 4 Volltonfarben möglich. Auf die Form des Werbeartikels und Größe des Druckmotives kann man mit einer Vielzahl von Tamponformen und -härtegraden optimal reagieren. Der Tampondruck ist das wohl gängigste Druckverfahren mit hoher Qualität für Werbeartikel.

 

Vorteile:

  • flexibel und kostengünstig 
  • schnell und wirtschaftlich 
  • detailreich
  • kann auf nahezu jeder Form gedruckt werden
  • geeignet für nahezu jede Oberflächenstruktur und viele Materialien 
  • Sonderfarben darstellbar
  • bis zu vier Farben je Muster möglich

 

Nachteil:

  • die Druckgröße ist beschränkt auf den größten verfügbaren Tampon

 

Werbemittel-mit-Tampondruck


 

 

Transferdruck

Im Transferdruckverfahren wird Ihr Motiv zunächst per Siebdruck oder Digitaldruck auf spezielle Papierbahnen (Bildträger) seitenverkehrt gedruckt. Diese sog. Transfers werden exakt auf Ihrem Werbeartikel platziert und mit einer Bügelpresse unter Einwirkung von Wärme und Druck haltbar übertragen. Mit dieser Technik können auch Zusatz-Effekte, wie zum Beispiel 3D-Druck, Glitter, Flock, Metallic-Effekte oder Straß eingesetzt werden. Auch waschbeständige Drucke für Berufsbekleidung sind möglich. Transfers sind lagerbar. Das ist ideal für die Nachlieferung kleiner Mengen.

 

Vorteile:

  • vielseitig und haltbar
  • Mehrfarbendruck und kleinere Mengen wirtschaftlich darstellbar
  • feine Details druckbar
  • hohe Deckkraft 
  • Transfers sind lagerbar
  • fotorealistisch 

 

Nachteil:

  • auf dunklen Farben muss Weiß vorgedruckt werden
  • zum Teil fühlbare etwas steife Druckfläche

 

Werbemittel-mit-Transferdruck


 

 

Sublimationsdruck

Der Sublimationsdruck ist eine Untervariante des Transferdrucks. Auch hier wird Ihr Motiv zunächst per Siebdruck oder Digitaldruck auf spezielle Papierbahnen (Bildträger) seitenverkehrt gedruckt. Diese sog. Transfers werden exakt auf Ihrem Werbeartikel platziert und mit einer Bügelpresse unter Einwirkung von Wärme und Druck durch Sublimation (fest -> gasförmig ->fest) dauerhaft auf in Ihren Wunschartikel eingedampft. Sie können den Farbauftrag daher nicht ertasten.

Der Druckgrund muss in der Regel aus synthetischen Fasern oder Kunststoff bestehen. Vorteile beim Sublimationsdruck sind vor allem, dass sich synthetische Materialien in Fotoqualität bedrucken lassen, die vergleichsweise geringen Kosten und eine gute Umweltverträglichkeit. 

Auf Binde- und Lösungs- oder Fixiermittel, die bei anderen Druckverfahren in der Faser vorhanden sein können, kann verzichtet werden. Außerdem ist der Druck sehr resistent gegen UV-Strahlung und andere Umwelteinflüsse. Hier können sehr gut Fotomotive mit hoher Auflösung umgesetzt werden.

 

Vorteile:

  • kleine Stückzahlen
  • fotorealistisch und detailgetreu
  • kleine Mengen wirtschaftlich bedruckbar
  • Transfers sind lagerbar und können deshalb günstig, in größeren Mengen auf Vorrat produziert werden

 

Nachteil:

  • nur für Synthetics oder beschichtete Oberflächen

 

Werbemittel-mit-Sublimationsdruck

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ihre persönlichen
Ansprechpartner
Wir sind ein Team aus erfahrenen Spezialisten mit über 20 Jahren Erfahrung in Kundenbindung und Begeisterung durch Werbemittel. alle Ansprechpartner
MYprodono
Bonusprogramm
Ihre Treue wird belohnt!
Sammeln Sie mit jeder Bestellung wertvolle Bonuspunkte für attraktive Prämien.
mehr erfahren
Zuletzt angesehen
Sicher einkaufen
  • SSL-Verschlüsselung
  • über 30000 zufriedene Kunden
  • über 20 Jahre Erfahrung
  • Kostenloser Layoutservice
  • Fachberatung von Marketingspezialisten
Bestpreis-Garantie